Gehaltsunterschied zwischen Bachelor- und Mastergraduierten

Astrid Leonhartsberger-Ledl
Astrid Leonhartsberger-Ledl
3. Juni 2024

Bachelorabsolvent:innen holen bei Einstiegsgehältern auf 

Die Gehälter von Berufseinsteiger:innen mit Bachelorabschluss nähern sich an die der Master-Graduierten an, wie eine Analyse von Statistik Austria zeigt.

Nur noch 200 Euro Gehaltsunterschied zwischen Bachelor- und Master-Absolvent:innen

Das monatliche Bruttomedianeinkommen aus unselbständiger Vollzeitbeschäftigung zwölf Monate nach Abschluss eines Masterstudiums schwankte im Beobachtungszeitraum zwischen rund 3.100 und 3.300 Euro. Das Medianeinkommen von Bachelorabsolvent:innen stieg hingegen ab 2012/13 deutlich an. Lag dieses zwölf Monate nach Abschluss im Studienjahr 2012/13 bei 2.653 Euro pro Monat, erhöhte es sich bis 2020/21 auf 2.986 Euro. Dadurch verringerte sich die Differenz zu den Graduierten mit Masterabschluss von knapp 600 Euro im Abschlussjahr 2008/09 auf etwa 200 Euro 2020/21 (siehe Grafik, Quelle Statistik Austria).

Eine nähere Betrachtung der Einstiegsgehälter von Bachelorabsolvent:innen nach Ausbildungsfeld macht deutlich, dass diese nicht durchgängig angestiegen sind, sondern vor allem in den Bereichen Gesundheit und Soziales sowie Pädagogik.

Dies könnte bei der Pädagogik vor allem auf die Umstellung der Lehramtsausbildung zurückzuführen sein, in dem Bachelor- und Masterabsolvent:innen dasselbe Gehalt bekommen. Im Bereich Gesundheit spielt die Umstellung auf eine Fachhochschul-Ausbildung eine Rolle.

Bachelor- und Masterabschluss ermöglichen einen schnellen Einstieg ins Erwerbsleben.

Im Median gelang es Berufseinsteiger:innen mit Bachelorabschluss innerhalb von etwa zwei Monaten eine erste Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Mit Masterabschluss gelang dies sogar in weniger als einem Monat.

Geschlechterunterschiede

Männer sind in einkommensstarken Ausbildungsfeldern überrepräsentiert (z.B. Informatik und Kommunikationstechnologie; Ingenieurwesen, verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe). Allerdings verdienen Frauen im Median auch dann zumeist weniger als ihre männlichen Kollegen, wenn sie denselben Ausbildungsabschluss im selben Ausbildungsfeld gemacht haben.

Eine Analyse des Einkommensunterschieds zwischen Männern und Frauen mit Hochschulabschluss zeigt, dass Männer zwölf Monate nach Abschluss eines Bachelorstudiums im Jahr 2020/21 im Median etwa gleich viel verdienten wie weibliche Graduierte mit Masterabschluss.

Quelle und weitere Inhalte:

Gehaltsunterschied zwischen Bachelor- und Master-Graduierten schrumpft (statistik.at)

 

Astrid Leonhartsberger-Ledl
Astrid Leonhartsberger-Ledl

Schreibe einen Kommentar