Das Studium ist wohl doch nichts für mich…

Melanie Benning
Melanie Benning
18. November 2015

Fotolia_52425282_Wissenschaftspreis3247461976916785265Knapp zwei Monate nach Studienbeginn fragen sich manche Erstsemestrige, ob ihre Studienwahl die richtige Entscheidung war. Zweifel, Sorgen und Fragen tauchen auf. „Das Studium ist wohl doch nichts für mich.“  „Kann ich das Studium jetzt einfach abbrechen?“ „Kann ich das Studium wechseln? Wie geht’s dann weiter?“. Einige Tipps wurden bereits im Artikel „Studium unterbrechen bzw. pausieren, geht das?“ zusammengefasst.

Empfehlenswert ist,  sich in so einer Situation gut zu überlegen, warum das Studieren nicht so klappt, wie man es sich vorgestellt hat. Woher kommen Unsicherheit und Skepsis?

  • Will ich grundsätzlich bei dieser Studienrichtung bleiben, habe jedoch Lernprobleme?                  Wenn die Studieninhalte interessant sind, man jedoch Schwierigkeiten beim Lernen, bei Hausübungen und in der Prüfungsvorbereitung hat, so kann man sich Unterstützung suchen: Tipps von der Psychologischen Studentenberatung (der JKU),  Lerntipps auf studieren.at, lerntipp.at. Unsere Empfehlung: rechtzeitig Hilfe suchen (jede/r fängt mal klein an) und eventuell auch bei der Studienrichtungsvertretung der ÖH Tipps einholen!

 

 

Bei weiteren Fragen zum Thema Aus-/Weiterbildung, Bildungsförderungen, Bildungs- und Berufswahlentscheidung stehen u.a. das Jugendservice und die AK Bildungsberatung, sowie Bildungsberatungsstellen der jeweiligen Bundesländer gerne zur Verfügung.

 

 

Share on twitter
Share on facebook
Share on email

1 Gedanke zu „Das Studium ist wohl doch nichts für mich…“

Schreibe einen Kommentar